Interview mit Karolin Röbisch, Head of Marketing bei Quandoo

Markus Schranner

Quandoo ist eines der am schnellsten wachsenden Startups in Berlin und wurde Ende 2012 von Philipp Magin, Ronny Lange, Sebastian Moser, Tim-Hendrik Meyer und Daniel Glasner in Berlin gegründet. Die Online-Reservierungsplattform für Restaurants beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeiter. Im März 2015 wurde Quandoo von der japanischen Firma Recruit Holdings übernommen. Wir hatten die Chance, mit Karolin Röbisch (27), über ihre Arbeit als Head of Online Marketing bei Quandoo zu sprechen.

Karolin, erzähl uns ein bisschen über dich selbst. Wann hast du angefangen im Online-Marketing zu arbeiten und was ist dein Hintergrund?

Karolin: Meine erste Berührung mit dem Thema Online-Marketing hatte ich an der Hochschule in Mittweida, an der ich Information and Communication Science studiert habe. Zusammen mit einer Gruppe Kommilitonen konnten wir an der Google Marketing Challenge teilnehmen und haben sogar das Halbfinale erreicht. Daraufhin habe ich angefangen, im SEM-Bereich als Freelancerin zu arbeiten und bin 2010 mit einem Praktikum bei Groupon richtig eingestiegen. Dort habe ich zunächst das SEM-Team bei der Internationalisierung unterstützt und nach einigen Wochen den Bereich “Google Display” übernommen. Das ging alles extrem schnell und war eine total verrückte und intensive Zeit, aber ich bin mit der Aufgabe gewachsen und hatte viel Unterstützung. Als Werkstudentin und später als Festangestellte habe ich diese Abteilung 2 Jahre lang geleitet und meine Masterarbeit über Display-Targetingmethoden am Beispiel von Groupon geschrieben. Danach folgten ein paar Monate bei Rocket Internet und Foodpanda, bevor ich vor etwa eineinhalb Jahren zur alten Groupon-Familie zurückkehrte und anfing, bei Quandoo zu arbeiten.

Was interessiert dich besonders im Bereich Online-Marketing?

Karolin: Als Kind habe ich Strategie-Spiele wie Sim City, die Siedler und Command and Conquer geliebt. Online-Marketing erinnert mich sehr stark daran. Man hat bestimmte Ressourcen zur Verfügung und muss sie so effizient wie möglich einsetzen. Außerdem sieht man die Resultate sofort und kann die Strategie entsprechend anpassen. Ich bin außerdem schon immer ein großer Fan von Analysen gewesen und mag alles, was mit Zahlen zu tun hat. Auf diese Vorlieben und Stärken kann ich täglich im Performance Marketing zurückgreifen. Für mich ist meine Arbeit deshalb mehr als nur irgendein Job. Ich sehe darin vielmehr eine tägliche Herausforderung, die unglaublich viel Spaß macht!

Du arbeitest zur Zeit in einem der am schnellsten wachsenden Startups in Berlin. Warum hast du dich für diesen Job entschieden?

Karolin: Ich finde herausfordernde Umgebungen sehr spannend und bei Startups reizt mich speziell dieses Gefühl von “Wild Wild West”. Es gibt meist keine festgefahrenen Prozesse und deshalb darf und muss man alles selbst aufsetzen und strukturieren. Ich kann meine eigenen Strategien entwickeln, Dinge ausprobieren und Wege finden, die das Unternehmen schnellstmöglich nach vorne bringen. Für ein Startup ist der Konkurrenzdruck meist sehr groß und die Mittel sind begrenzt, deshalb können Langsamkeit und ineffizientes Vorgehen fatale Folgen haben. Wer sich zurücklehnt und vermeidet, sich die Hände schmutzig zu machen, wird in kompetitiven Branchen vermutlich nicht Marktführer werden.
Natürlich erreicht man diese Ziele nur mit guten und hochmotivierten Mitarbeitern. Mit meinem jetzigen Marketing-Team, das mittlerweile über 20 Personen umfasst, habe ich das Gefühl, etwas erreichen zu können und daraus ziehe ich selber ganz viel Motivation. Auch die verschiedenen Hintergründe und die Internationalität meines Teams empfinde ich als sehr bereichernd.

Du hast bei Quandoo das Marketing-Team aufgebaut. Was ist dir dabei am Wichtigsten und worauf achtest du bei der Besetzung offener Stellen?

Karolin: Ideal ist es natürlich, wenn man auf ein großes Netzwerk zurückgreifen kann und Personen an Bord holt, mit denen man bereits zusammengearbeitet hat. Beide Seiten wissen, was der andere leisten kann und wie er arbeitet. Man spricht sozusagen die gleiche Sprache, vertraut sich gegenseitig und muss niemanden micromanagen. Diese erfahrenen Mitarbeiter können dann wiederum ihre eigenen Sub-Teams aufbauen und ihr Wissen an Neueinsteiger weitergeben. Das funktioniert für uns derzeit bestens.
Bei Vorstellungsgesprächen achte ich vor allem darauf, dass die Bewerber flexibel, motiviert und ehrgeizig sind. Haben sie wirklich Lust, richtig Gas zu geben und sowohl für sich als auch für die Firma die bestmöglichen Ergebnisse und Learnings zu erzielen oder suchen sie nur nach irgendeinem beliebigen Job? Das Startup-Leben ist kein Ponyhof und wir brauchen Mitarbeiter mit der passenden Einstellung.
Lebensläufe sind für mich weniger ausschlaggebend. Die meisten verstecken Talente, die ich bisher entdeckt habe, konnten weder ein Elitestudium noch jahrelange Vorerfahrungen vorweisen. Mir geht es vor allem um die Persönlichkeit und das Potential, dass ich in den Leuten sehe.

Was ist das spannendste in deinem Job?

Karolin: Ganz klar die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Abteilungen, wie etwa IT, Product und Operations. Kommunikation und das gegenseitige Hineindenken in die Problematiken der anderen Abteilungen sind enorm wichtig, denn viele Hürden entstehen vor allem an den Schnittstellen zwischen den einzelnen Teams. Sie müssen und können nur gemeinsam verstanden und gelöst werden. Kein Tag ist wie der andere und genau das finde ich unglaublich spannend und herausfordernd.
Hinzu kommt natürlich noch die Arbeit mit den internationalen Teams und der Aufbau neuer Länder. Wie kommunizieren wir hier am besten? Welche Kulturunterschiede gilt es zu beachten und welche Strategien sollten wir verfolgen? Das sind alles wichtige Fragen und Herausforderungen. Extrem hilfreich ist hierbei auch, dass ich mir stets der Unterstützung durch das gesamte Management-Team sicher sein kann und in Entscheidungen involviert werde.

Welchen Job würdest du machen, wenn es das Internet nicht gäbe?

Karolin: Ich wäre Grundschullehrerin. Das wollte ich immer werden, als ich klein war. Ich finde es toll, andere von Beginn an zu unterstützen, zu begeistern und zu motivieren und ihnen wichtige Grundlagen mit auf den Weg zu geben. Vielleicht wäre ich auch einfach an meinen Computerspielen hängengeblieben 😉

Seid ihr gerade auf der Suche nach weiteren Mitarbeitern?

Karolin: Wir suchen aktuell Unterstützung in den Bereichen SEO/Editorial und Performance Marketing (SEM, Display, RTB, Mobile). Auch Praktikums-Bewerber, die arabisch oder kantonesisch sprechen sind willkommen.
Ich bin stets auf der Suche nach neuen Talenten und möchte auf keinen Fall das Startup-Klischee der Praktikanten-Armee bedienen. Wer sehr gut arbeitet, mitdenkt, Verantwortung übernimmt und sich schnell weiterentwickelt, hat gute Chancen, langfristig ein fester Bestandteil des Teams zu werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kontakt

Rufen Sie uns gerne an, die Nummer ist oben links zu finden. Alternativ können Sie uns jederzeit eine Email senden.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

X
X