Wie THE VENTURE den Start-up-Wettbewerb neu erfindet

Verschiedene Benutzer

Häufig wird die Frage gestellt: Was unterscheidet THE VENTURE von den anderen zahlreichen Gründerwettbewerben? Manche locken mit hohen Geldpreisen, andere mit Ruhm und Anerkennung. Einige kommen aus der Start-up-Szene selbst, weitere sind der Versuch von Unternehmen, sich im Gründermilieu zu profilieren. So verschieden die Wettbewerbe sein mögen – oft ist Ihnen gemein, dass sie dem Anspruch, der an ihre Teilnehmer gestellt wird, selbst nicht gerecht werden: dieser Anspruch lautet Innovation.

THE VENTURE möchte das ändern. Die Organisatoren des Business-Plan-Wettbewerbes kommen selbst aus Industrie, Wissenschaft und Start-up-Szene. Sie kennen die Probleme junger Unternehmen und möchten die Teilnehmer auf die Herausforderungen als Gründer vorbereiten. Im Vorfeld hat sich das Organisationsteam von THE VENTURE gefragt, wie auf effiziente Weise ein innovatives Format entwickelt werden kann. Damit wurden dieselben Fragen gestellt, die sich auch Gründer stellen sollten, bevor sie innovative Ideen umsetzen. Exakt hierum dreht sich dieser Artikel.

Die Tatsache, dass in Deutschland eine große Zahl vielversprechender Erfindungen und Technologien ungenutzt bleibt, bildet den Nährboden für THE VENTURE. Und so sollen nach dem Leitspruch „Patent sucht Gründer“ bestehende Innovationen einerseits und Gründergeist andererseits unter dem Banner eines neuartigen Business-Plan-Wettbewerbes zusammengeführt werden.

In der Vorbereitung zu THE VENTURE haben sich fünf grundlegende Problemstellungen aus dem Start-up-Umfeld herauskristallisiert, auf welche THE VENTURE eine Antwort geben möchte:

Die Gründung im luftleeren Raum

Das Gründen eines Start-ups ist von Komplexität geprägt. Neben einem ausgereiften Geschäftsmodell ist es daher wichtig gute Beziehungen zu entscheidenden Partnern, Lieferanten, Konkurrenten und Kunden zu unterhalten. Deshalb legt THE VENTURE großen Wert darauf, schon während des Wettbewerbs den Kontakt zu Geldgebern, Experten-Coaches, Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie anderen Start-ups herzustellen.

Fehlender Produkt-Markt-Fit

Fragt man gescheiterte Unternehmer nach den entscheidenden Gründen, hört man häufig von mangelndem Interesse an ihrem Produkt oder Service. Häufig wurden Trends verfolgt und dabei vergessen, dass ein Unternehmen auch mittel- bis langfristig konkurrenzfähig bleiben muss. Darüber hinaus nimmt der Anteil an kapitalintensiven web- oder app-basierten Ideen zu. Gerade für Start-ups ohne hohes Eigenkapital oder Investoren wird es dann schwierig, ein konkurrenzfähiges Produkt auf den Markt zu bringen und sich dort zu behaupten.

THE VENTURE stellt daher Gründern hochinnovative Technologien von Unternehmen und Forschungseinrichtungen zur Verfügung. Dabei handelt es sich mitnichten um Ladenhüter, sondern innovative Lösungen, etwa aus den Bereichen Mobile Payment, Car Sharing und Industrie 4.0. Bei THE VENTURE können sich Gründer also voll darauf konzentrieren, den richtigen Produkt-Markt-Fit zu erreichen.

Finanzieller Anreiz vs. „Entrepreneurial Spirit

Bei THE VENTURE kann man keine Geldpreise gewinnen. Stattdessen erhalten die besten Teams Sachpreise und Serviceleistungen im Wert von mehreren zehntausend Euro. Darunter fallen z.B. Grafik- und Marketing-Dienstleistungen, Rechtsanwaltsdienstleistungen, Steuerberatungsdienstleistungen und Zugang zu einem enormen Netzwerk von allein 80 universitätsnahen Einrichtungen. Das Partnernetzwerk wünscht sich im Gegenzug eine langfristig erfolgreiche Umsetzung der angestrebten Geschäftsmodelle. Hierfür braucht es Gründertypen, für die das schnelle Geld nicht von primärem Interesse ist, sondern die den Fokus auf nachhaltiges Wachstum legen.

Jack Sparrow oder Larry Page

Ein weithin unbeachtetes Problem vieler Jungunternehmern ist, dass sie dem Thema Rechtssicherheit nur wenig Beachtung schenken. Eine gute Idee, ein Geschäftsmodell, großer Erfolg – in der Theorie klingt es sehr leicht. Gerade im Technologiesektor sind allerdings viele Technologien rechtlich geschützt und daher nicht frei zugänglich. Unternehmen reagieren nicht zimperlich, wenn sie ihre Rechte verletzt sehen. Die von THE VENTURE zur Verfügung gestellten Technologien genießen Rechtsschutz durch Patente. Die Patentinhaber gewähren den Gewinnern damit Rechtssicherheit und kostenfreie Lizenzen.

Schall und Rauch anstatt solider Basis
Start-up-Konzepte klingen häufig großartig. Ein überzeugender Gründer kann seinen Zuhörern das Gefühl geben, schon allein als Zuhörer Teil von etwas Großem zu sein. Das neue Google, das neue Salesforce – Start-ups treten nicht leise, wenn es um ihre Visionen geht. Doch auch hier lohnt ein Blick auf neun von zehn Start-ups – also die Start-ups, die scheitern. Die Idee steht so sehr im Vordergrund, dass das Geschäftsmodell nur ein Luftschloss ist. Strukturen, Prozesse, Ressourcen sind Worte, die selten fallen – und doch ist eine solide Struktur unerlässlich für den späteren Erfolg des Start-ups. Bei THE VENTURE liegt der Fokus auf einer soliden Geschäftsplanung. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, während des Wettbewerbes zusammen mit hochkarätigen Coaches und Mentoren ihr Konzept auf „Herz und Nieren“ zu prüfen. Dadurch wird sichergestellt, dass ein ausgereifter und detaillierter Businessplan mit einem klaren Konzept vorliegt – der Grundstein für die erfolgreiche Gründung eines Start-ups und solides Wachstum.

Neugierig geworden? Hier findest Du stichpunktartig die wichtigsten Informationen zu THE VENTURE 2015:

  • Bewerbungsende ist zweimal pro Jahr; immer im August und im Februar.
  • Einzelpersonen als auch Teams (bis zu 4 Personen) können teilnehmen.
  • Wähle eine der Technologien, die auf www.the-venture.info vorgestellt wird, und formuliere ein interessantes Geschäftsmodell.
  • Reiche Dein Geschäftsmodell und die Lebensläufe Deines Teams ein.
  • Bei erfolgreicher Bewerbung stellst Du Dein Geschäftsmodell beim First Pitch Anfang Oktober vor einer Jury vor.
  • Die Jury wählt 20-30 Teams aus, die von einem Mentor betreut werden, um beim Final Pitch Anfang Dezember 2015 die Jury mit einem optimalen Geschäftsmodell zu überzeugen.
  • Alle weitere Informationen findest Du unter www.the-venture.info.

 

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kontakt

Rufen Sie uns gerne an, die Nummer ist oben links zu finden. Alternativ können Sie uns jederzeit eine Email senden.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

X
X