Wir sind feelthebeat!

Deutsch:
Unsere Reise begann beim Startup Weekend for Makers in Berlin. Dort wurde die Idee für unser erstes Produkt geboren und dort trafen sich auch alle Co-Founder zum ersten Mal.
Wir sind feelthebeat und unsere Mission ist der Welt dabei zu helfen dem Beat zu folgen. Wir wollen dies tun indem wir Hardware für Musiker, Tänzer und DJs entwickeln. Derzeit verlassen sich diese Gruppen auf den Klick-Sound von einem Metronom. Unser tragbares Bluetooth-Gerät ersetzt diesen Sound durch eine Vibration. Wenn sie dem Beat folgen möchten ziehen sie unser Gerät einfach am Fußgelenk oder Arm an und verbinden es mit einem Smartphone. Mit unserer eigenen App können alle notwendigen Einstellungen angepasst werden.

Unser Gerät ist das Nike Fuelband für Musik. Den Beat zu fühlen, statt ihn über ein Geräusch wahrzunehmen, ist das natürlichste Gefühl der Welt. Es geht direkt ins Unterbewusstsein und die Leute können sich auf das konzentrieren was am Wichtigsten ist: Musik zu machen.
Was als Spaßprojekt während des Startup Weekend begann wurde schnell zu einem ernsthaften Unternehmen nachdem uns das volle Potential unserer Idee bewusst wurde: Der führende Hersteller von Smartphone Accessoires für Musiker auf der Welt zu werden. Das ursprüngliche Team von Startup Weekend hatte all die notwendige Expertise die wir brauchten um unser erstes Produkt auf den Markt zu bringen: Software Development, Produkt Design, Finanzen, Marketing.Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch dem Hardware.co Accelerator (www.hardware.co) der uns in dieser frühen Phase bereits eine Wildcard zur Teilnahme verlieh. Ein wichtiger Grund für unseren rasanten Fortschritt war sicherlich das Know-How und das Momentum das wir im Rahmen vom Hardware.co Accelerator entwickelt haben.
Heute, nur vier Monate nachdem wir uns das erste Mal trafen, bereiten wir uns auf unsere Crowdfunding Kampagne vor und führen Verhandlungen mit Investoren von der ganzen Welt. Für die meisten ursprünglichen Teammitglieder ist feelthebeat heute ein Fulltime Job. Kürzlich haben wir sogar einen weiteren Fulltime Co-Founder an Board geholt. Im Juni 2014 als wir zum Startup Weekend Berlin gingen hätten wir niemals erahnen können was in den folgenden Monaten passieren würde.
Mein Ratschlag an alle angehenden Entrepreneure:
Sitzt nicht nur zu Hause und lest Blog Posts. Geht raus, trefft Leute die eure Leidenschaft für Entrepreneurship teilen und fangt damit an eure ersten echten Erfahrungen zu sammeln. Startup Weekend war für uns auf jeden Fall eine sehr gute Gelegenheit dies zu tun.
Florian Simmendinger
feelthebeat
CEO

feelthebeat
Englisch:
Our journey started at the Startup Weekend for Makers in Berlin. That’s where the idea for our first product was born and all of the co-founders met.
We are feelthebeat and our mission is to help the world to follow the beat. We want to do this by building hardware for musicians, dancers and DJs. Currently these groups of people rely on the clicking sound of a metronome. Our connected, wearable device replaces that sound with a vibration. If they want to follow the beat the simply put our device on their ankle or their arm and connect it to a smartphone. With our dedicated app all necessary configurations can be made.
Our device is the Nike Fuelband for music. Feeling the beat, instead of being aware of it by listening to a click, is the most natural feeling in the world. It goes right into the subconscious and people can focus on what’s most important: Making their music.
What started as a fun project during Startup Weekend turned quickly into a serious business after we realised the full potential of our idea: Becoming the number one smartphone accessory producer in the field of music in the world. The original team from Startup Weekend had all the expertise we needed to get our first product out in the market: Software Development, Product Design, Finance, Marketing.A special thanks goes to the Hardware.co Accelerator (www.hardware.co) who was willing to grant us a wildcard for participation in this early stage. One important reason why we were able to progress so quickly was the know-how and the momentum we developed during the Hardware.co Accelerator.
So today, only 4 months after we met, we are preparing for our crowdfunding campaign and are in talks with investors from all over the world.
For most of the original team members feelthebeat has become a full time job. Recently we even hired another full time co-founder to join the team.
Back in June 2014 when we went to Startup Weekend Berlin we could have never predicted what would happen the following months.
My advice to all aspiring entrepreneurs:
Don’t just sit at home and read blog posts. Go out, meet people who share your passion for entrepreneurship and start getting your first real experiences. Startup Weekend was certainly a great way for us to do it.
Florian Simmendinger
feelthebeat
CEO
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.