PR on the GO

PR on the GO: Veranstaltungspromotion = Eigenwerbung

Die Kreativwirtschaft boomt. Allein in Berlin ist jeder fünfte in der Bildenden Kunst, im Design, in der Musikwirtschaft, in der Literatur, im Pressemarkt, in der Filmindustrie oder in der Start-up-Szene tätig.

Jeder zweite von ihnen ist Freiberufler oder Solo-Preneur und für seine PR selbst zuständig. Vom Markenaufbau bis hin zur Selbstvermarktung – Unter PR on the GO veröffentlichen wir ab sofort wöchentlich Tipps, Links und Inspirationen für kreative Existenzgründer.

Teil 4: Veranstaltungspromotion = Eigenwerbung

Eine erfolgreiche Veranstaltungsbewerbung von Openings, Workshops und anderen Events bringt euch immer eine größere Bekanntheit, die über die Veranstaltung hinaus anhält. Veranstaltungen online zu organisieren und zu bewerben bedeutet auch, Spuren im Netz zu hinterlassen.

Oft bieten die Portale in denen ihr ein Branchen-Profil erstellen könnt auch die Möglichkeit der Eventlistung an. Neben Creative City Berlin gibt es Artconnect Berlin und Berliner.de für die Ankündigung von Vernissagen und weiteren kulturellen Veranstaltungen. Über WOLOHO könnt ihr Freikarten für Workshops und Premieren über den „Loveletter“ verlosen lassen.

Workshops könnt ihr über die App-Community von Meetup anbieten. Panels kann man zusätzlich live streamen und damit ein breiteres Publikum erreichen. Erstellt dafür ein Google Hangout.

Für regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen lohnt sich die Buchung von Einträgen im Veranstaltungskalender der Stadtmagazine Zitty und Tip Berlin. Unter www.cine-marketing-gmbh.de kann man Veranstaltungen ab 8 Euro listen lassen.

Eine Veranstaltungseinladung solltet ihr auch an eure E-Mail-Kontakte senden. Das sind zunächst einmal eure Freunde und Bekannte, bis ihr euer Netzwerk um Medienvertreter erweitert habt. Bitte achtet darauf, die E-Mail als Blindkopie zu versenden! Wohl nichts versetzt die Deutschen mehr in Unruhe, als ihre Adresse offengelegt an mehr als 100 Adressaten in einer Email zu sehen.

Wenn euch selbst noch die Reichweite fehlt, dann ist es ratsam, von Anfang an einen Host mit in die Veranstaltung zu integrieren, der sein Netzwerk mit einlädt. Dieser Host kann als Experte, Künstler, Gastgeber oder Special Guest im Programm integriert sein. Ihr profitiert damit von ihrer /seiner Reichweite.

Testet erste Medienpartnerschaften mit Onlinemagazinen oder Webradios! Bietet den Redaktionen kostenlose Tickets zur Verlosung gegen Ankündigung eurer Veranstaltung an.

Checkt, ob ihr eure Poster mittels Wildplakatierung oder auf genehmigte Plakatflächen platzieren möchtet. Ein Ansprechpartner für die Plakatierung an U-Bahnhöfen, an Unis und in Bars ist Jomi Plak.

Eventveranstalter und Clubbesitzer: Abend.net sorgt für einen effizienten Einsatz eures Facebook-Werbebudgets! Die erfahrenen Club- und Eventpromoter von Abend wissen, wie man die Zielgruppen für Veranstaltungszusagen optimiert. Wenn du dieses Start-up die Arbeit machen lässt statt bei Facebook ins Blaue zu werben, sparst du bares Geld.

Clubnächte werden im Resident Advisor angekündigt!

SchauspielerInnen und (männliche) Musen: Das Darstellende Spiel benötigt ab und an einen glamourösen Rahmen mit Free Drinks auf dem Red Carpet. Alle Termine der Red Carpet-Veranstaltungen in Berlin werden über den Newsletter von Am Ende des Tages angekündigt. Hierüber bekommt ihr auch Einladungen zu den AEDT-Events. Meldet euch hier an!

PR on the GO

PR on the GO /Illustration: Ewen Gur

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.