Mainzer Start-up DDL kooperiert mit Springer-Verlag

Portfolio-Unternehmen der ISB schließt Kooperationsvertrag mit Wissenschaftsverlag

Mainz, 15. August 2017. Die im Jahr 2013 gegründete DDL Deutsche Dissertationsliste GmbH (DDL), ein Beteiligungsunternehmen der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), kooperiert ab sofort mit dem Springer-Verlag, einem der weltweit führenden Wissenschaftsverlage.

Bereits seit Dezember 2013 beteiligt sich die ISB über die Beteiligungsgesellschaften Fonds für Innovation und Beschäftigung Rheinland-Pfalz Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH (FIB), den Innovationsfonds Rheinland-Pfalz I und den Innovationsfonds Rheinland-Pfalz II an dem Mainzer Unternehmen. Brigitte Herrmann, Bereichsleiterin Venture Capital der ISB, erklärt: „Mit DDL unterstützen wir ein junges Unternehmen, dessen Onlineportal für akademische Arbeiten ‚Thesius‘ sich mit 10.000 registrierten Nutzern zur größten deutschsprachigen Doktorandencommunity entwickelt hat. Dass ein namhafter Kooperationspartner wie der Springer-Verlag jetzt mit DDL kooperiert, erfreut und bestärkt uns in der Wahrnehmung unserer Aufgabe, innovative Unternehmen finanziell zu unterstützen.“

Das Start-up bietet mit „Thesius“ unter anderem eine umfangreiche Recherche-Plattform rund um Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten: Doktoranden, Absolventen oder Studierende können sich hier über mögliche Themen für Abschlussarbeiten informieren, mit Unternehmen und Hochschulen in Kontakt treten und sich mit anderen Studierenden austauschen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.