Mitfahr-Startup Flinc wird von Daimler übernommen

flinc beschreibt sich selbst wie folgt:

“flinc schafft ein neues Verkehrsmittel – komfortabel wie ein Taxi und günstig wie der öffentliche Nahverkehr. Wie? Indem wir die Ressourcen nutzen, die bereits jeden Tag auf unseren Straßen unterwegs sind. Jedes Auto in Deutschland hat 3 Sitzplätze frei. Die Wahrscheinlichkeit, dass eines dieser Autos in die Richtung fährt, in die du heute möchtest, ist sehr hoch. Dank flinc werden diese Plätze ab sofort einfach und spontan jedem zugänglich.

Klassische Mitfahrzentralen vermitteln ihre Fahrten am Wochenende auf langen Strecken zwischen Großstädten, meistens tagelang im voraus geplant. flinc vermittelt seine Fahrten auf kurzen Strecken: Zur Arbeit, zur Uni, zum Sport. flinc ist flexibel, du kannst jeden Tag neu entscheiden, mit wem du fährst oder wen du mitnehmen möchtest. flinc ist komfortabel, denn alle Mitfahrer werden direkt von zu Hause abgeholt.”

Das ist in den letzten Jahren auch sehr erfolgreich gelaufen. Über 350.000 Menschen nutzen nach Angaben des Unternehmens den Dienst mittlerweile. Das scheint auch den Automobilkonzern Daimler zu beeindrucken. Im Rahmen der Konzernstrategie Case  beteiligt sich Daimler immer häufiger an Mobilitätsunternehmen. Diese wird unter anderem durch die noch sehr junge Innovationsabteilung Lab1886 umgesetzt. Für welchen Betrag der Konzern flinc übernimmt möchte aktuell niemand verraten.

Susanne Hahn, Leiterin der Innovationsabteilung erklärt die Übernahme wie folgt: “Das Startup Flinc ist der ideale Beschleuniger für Ridesharing Lösungen – daran wollen wir jetzt gemeinsam arbeiten”. Lab1886 war auch maßgeblich am Investment in den vollelektrischen Senkrechtstarter Volocopter (25 Mio. Euro) durch Daimler beteiligt.

Wir sind auf die zukünftigen Entwicklungen gespannt und halten euch weiter auf dem Laufenden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.