Führungswechsel beim Berliner Gastro-Start-up heycater!

heycater! wurde im Juni 2015 als erste Buchungsplattform für Premium-Catering und Eventplanung in Deutschland gegründet. Mittlerweile ist das Startup mit Hauptsitz in Berlin eine der führenden deutschen Plattformen und hilft Unternehmen, den passenden Top-Caterer für jeden Anlass zu finden. Das Berliner Startup hat sich zum Ziel gesetzt, aus jedem Essen ein Event zu machen. Mit dieser Vision wird das Unternehmen den Veränderungen im deutschen Cateringmarkt gerecht und vereinfacht die Suche und den Buchungsprozess enorm. heycater! bietet seine Dienstleistungen derzeit in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt mit über 200 exklusiven Cateringpartnern an.

 

Nun haben sich die Gründerinnen Sophie Radtke und Miriam Neubauer sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen, um sich zukünftig neuen Aufgaben zu widmen. Mit-Geschäftsführerin und Chief Supply Officer Sophie Radtke verantwortete seit Gründung von heycater! im Jahr 2015 die Themen rund um Caterer und gastronomische Partnerschaften sowie alle administrativen Bereiche. CPO Miriam Neubauer verstärkte seit Anfang 2016 das Management-Team von heycater! und leitete die produkt-, technologie und prozessgetriebenen Verantwortungsbereiche bei der innovativen Buchungsplattform für Premium-Catering in Deutschland. CEO Therese Köhler wird ab sofort als alleinige Geschäftsführerin fungieren und die Verantwortungsbereiche von Radtke und Neubauer gemeinsam mit ihrem Team übernehmen. Die Entscheidung wurde einvernehmlich mit allen Gesellschaftern beschlossen. Radtke zu ihrem Ausscheiden: „Ich verlasse heycater! mit einem weinenden und einem lachenden Auge.

Die Zeit mit dem Team war wahnsinnig spannend und inspirierend. Ich bin fest davon überzeugt, dass heycater! den Cateringmarkt revolutionieren wird und bleibe dem Unternehmen freundschaftlich verbunden. Allerdings gibt es da draußen so viele großartige Herausforderungen und für mich ist es jetzt Zeit für die nächste.“ Neubauer ergänzt: „Die Digitalisierung der Cateringbranche ist nicht zu stoppen und wird sich auch vertikal in der Wertschöpfungskette weiter breitmachen. Es ist mir eine große Freude, diese Reise als Gesellschafterin auch in Zukunft mit begleiten zu dürfen.”

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.heycater.com.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.