Interview zum Startup Weekend Ostfriesland 2019 “Mobilität und Digitales” mit Bernd Dettmers

Stephanie Kamen

Was bedeutet das Startup Weekend Ostfriesland für Sie? Was sind Ihre ersten Gedanken zum Event?

Das Format Startup Weekend bietet Ideengebern und Gründungsinteressierten Raum sich in interdisziplinären Teams einzufinden und sich aktiv in drei Tagen mit einer Idee und dessen Entwicklung zu beschäftigen. Gleichzeitig kann das Startup Weekend eine Art Initialzündung zur Gründung werden – wie in unserem Fall.

Inwiefern hat das Startup Weekend Ostfriesland 2018 dazu beigetragen, die Idee von spinsyde (ehem. WCure) nachhaltig umzusetzen?

Ohne das Startup Weekend Ostfriesland wäre kein Startup entstanden, es wäre nur bei der Idee geblieben. Das Format war definitiv die Initialzündung – die Idee war gefestigt, die Rückmeldungen bestärkend und die Motivation stets gegeben!

Zum weiteren Bestehen und der Weiterentwicklung hat das GO! Startupzentrum des TGO Oldenburg beigetragen – mit allen Höhen und Tiefen.

Haben Sie auch nach dem Startup Weekend Unterstützung von den Mentoren/Juroren erhalten, Ihre Idee umzusetzen?

Der erste Platz des Startup Weekends beinhaltete ein Corporate Design von der Agentur von der See, eine wirklich exklusive Führung von VW sowie der Wochenendnutzung des Arteon und eines kostenlosen Bankkontos der Sparkasse für ein Jahr. Des Weiteren haben wir Zukunft Emden als Referenzpartner gewinnen können.

Auf weitere Zusammenarbeit mit Emden würden wir uns natürlich sehr freuen.

Bitte beschreiben Sie kurz den Karriereweg von spinsyde seit dem Startup Weekend Ostfriesland 2018.

Mit der ersten Platzierung des ersten Startup Weekends Ostfriesland Anfang Mai haben wir auch eine Wildcard für einen Pitch beim GO! Startupzentrum in Oldenburg gewonnen. Nach dem Pitch erhielten wir die Rückmeldung, dass wir einer von fünf Startups wären, die im GO! den Accelerator durchlaufen dürften. Während des Accelerators haben wir die Geschäftsmodell weiterentwickelt und das Produkt geschärft.

Am 01.November 2018 hat sich die EWE als strategischer Investor an spinsyde beteiligt und seitdem beschäftigen wir uns mit dem Aufbau von Vertriebsstrukturen und der Entwicklung der Beta-Version.

Welche Vorteile/Chancen sehen Sie für Startups und junge Unternehmer/Gründer in der Region Emden/Ostfriesland?

Emden bietet Räumlichkeiten für Startups – im Emder GründerInnenzentrum sowie im HUB als OpenSpace-Format. Wir würden uns natürlich freuen, wenn sich in Zukunft weitere Strukturen, vor allem auch Förderungen für GründerInnen entwickeln.

Welche Vorteile/Chancen bietet das Startup Weekend Ostfriesland den Teilnehmern?

Das Format bietet Möglichkeiten Ideen vorzustellen, sodass sich ein Team um diese Idee entwickeln kann. Im Hinblick auf das Startup Weekend 2018 waren die Teams interdisziplinär aufgestellt und sehr motiviert. Unterstützung und Anregungen erhielt jedes Team durch die Mentoren, sodass zum Ende eine große Fläche zum Networking geschaffen und die öffentliche Wahrnehmung aktiviert wurde.

Trotzdem handelt es sich um eine unverbindliche Veranstaltung, die ebenso als Erfahrungswert genutzt werden kann, um ein Gefühl und Verständnis für Startups zu entwickeln.


Bernd Dettmers berät Unternehmen sowie Bundes- und Landesbehörden als zertifizierter Ethical Hacker und Cyber Security Spezialist.

Im Jahr 2017 gründete Bernd Dettmers die net.e – Network Experts GmbH, welche sich auf den Bereich Cyber Security spezialisiert hat. Ein Jahr später folgt die Gründung des Startup-Unternehmens spinsyde. Das Startup legt seinen Schwerpunkt auf die Anomalierkennung in WLAN Netzwerken.

Bernd Dettmers

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kontakt

Rufen Sie uns gerne an, die Nummer ist oben links zu finden. Alternativ können Sie uns jederzeit eine Email senden.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

X
X